Leben wir in einer Computersimulation?

Eben den Philosophy-Bites-Podcast zu Nick Bostroms „Simulationsargument“ angehört, während ich auf dem weichen Torfboden des Moores nördlich von Niendorf mit viel zu schmalen Fahrradreifen kaum vom Fleck kam. Als Character in einem Videogame hätte ich sicher ein paar gesammelte Punkte gegen ein Mountainbike mit fetten Stollenreifen eintauschen können. Leider steckte ich aber fluchend und schwitzend in der nasskalten Realität fest.